...melt with you...
Gratis bloggen bei
myblog.de

Ich würde mich einfach mal als Rocker bezeichnen.
Irgendwie hab ich ein kleines Fable für Schubladen denken. Aber irgendwie anders als viele jetzt denken.
Ich finde Rock ist viel mehr als nur eine Lebensweise. Es ist die Art des Denkens. Es ist eigentlich pure Freiheit.
Ich mag keine kurzen Röcke. Ich weiß nicht warum. Es liegt wahrscheinlich an meinem früheren Bekanntenkreis, dass ich kurze Röcke irgenwie mit einer für mich nicht mehr nachvollziehbaren Lebensweise verbinde. Das ist irgendwie auch Schade. Aber naja, mit Hilfe von mir eng verbundenen Freunden werde ich hoffentlich auch diese Rockphobie besiegen. Ich brauche einfach nur Hilfe.
So geht es mir übrigens oft: Ich brauche Hilfe, aber weiß nicht an wen oder was ich mich wenden könnte. Deshalb fresse ich im allgemeinen auch viele Sachen in mich rein.
Ich mag keine Hip Hopper.
Sie sind mir absolut suspekt.
Ich finde ihre Aufretensweise lächerlich(so viel zum Thema Schubladen denken).
Ich finde die Musik ist das allerletzte. Man kann das nicht Musik nennen. Mein Musikerherz brennt bei Hip Hop.
Über Texte lässt sich streiten, es gibt auch genügend Punk Songs die sich mit Drogen, Sex und Folter befassen, aber die Musik an sich. Der Rhytmus, die Melodie. Aggro Berlin hat zum Beispiel das erste Album nur mit der Playstation gemacht.
Am schlimmsten finde ich die Einstellung gegenüber Frauen. Viele dieser Menschen reden über Frauen als ob sie nur für den sexuellen Gebrauch da wären. Ich finde das lächerlich.
Diese ganze Machotour stört sehr. Wenn man solchen Menschen gegenüber erwähnt, dass man einen anderen Mann attraktiv findet, wird man sofort auf das übelste beschimpft. Moment.Ich werde unfair, den soetwas ist bei den meisten jungen Menschen der Fall. Ich finde das Schade. Männer sind doch auch nur Menschen wie Frauen und haben auch einen Körper der genau so hübsch sein kann wie der einer Frau.
Mainstream: Mainstream stört mich eigentlich noch mehr als Hip Hop. Hip Hopper haben bei all dem Schwachsinn den sie tun immernoch einen festen Standpunkt und eine Message die sie vertreten, mag sie noch so lächerlich für uns erscheinen. Mainstrean allerdings bedeutet nicht mehr als anderen Menschen nach zu rennen. Das ist für mich Charakterlos. Das mag ich nicht.
Alles in allem muss ich wohl sagen, dass ich nicht den Spruch: Leben und leben lassen vertrete. Ich mag die Menschen die halbwegs so denken wie ich lieber. Und das sage ich auch öffentlich sehr gerne. Es gibt ja soetwas wie Meinungsfreiheit.
Startseite Über... Gästebuch Rock und Röcke Musik Daniel Charly Christian Hannah Design